Skip to main content

Autor: emsland-group

Emsland News 2023/24

Die neue Ausgabe der Emsland News ist online!

Werfen Sie einen Blick in die News und lesen Sie spannende Beiträge aus den Rubriken Business & Investitionen, Rohstoffe, Nachhaltigkeit, Innovationen, Mitarbeiter, Auszubildende & Praktikanten, lokales Engagement sowie Meilensteine.

LOSSPRECHUNG DER EMSLAND-SERVICE AZUBIS

Zu Beginn des Jahres hat die Emsland-Service-GmbH die Lossprechung von sechs ehemaligen Azubis gefeiert. Rene Stroeve, Lukas Leferink, Fynn Geerds (Elektroniker), Joss Hemme (Mechatroniker), Leon Klok und Waqas Amjad (Industriemechaniker) haben ihre Ausbildung erfolgreich bei der Emsland-Service-GmbH, ein Unternehmen der Emsland Group, abgeschlossen.

Nachdem die offizielle Zeugnisübergabe bereits stattgefunden hat, wurden die frisch gebackenen Gesellen im internen Rahmen nochmals von ihren Fachbereichsleitern, dem Ausbilder für Elektroniker und Mechatroniker Herbert Ekelhoff, dem Ausbildungsleiter Uwe Plass, dem Betriebsratsvorsitzenden Stephan Agnes und dem Geschäftsführer der Emsland-Service-GmbH Dr.-Ing. Martin Grüne losgesprochen.

v. l.: Leon Klok, Lukas Leferink, Rene Stroeve, Fynn Geerds, Joss Hemme, Waqas Amjad

Die Kollegen haben gemeinsam mit den ehemaligen Auszubildenden einen Blick auf die vergangenen drei Jahre geworfen und für jeden persönliche und wertschätzende Worte gefunden. Uwe Plass hat erklärt, was Lossprechung eigentlich bedeutet. Es sei ein Brauch aus dem 16. Jahrhundert, der aus dem Handwerk kommt. Mit der Lossprechung wurde der Lehrling von allen Verpflichtungen seinem Lehrherrn gegenüber entbunden und zum Gesellen erklärt. Er wurde nach seiner Lehre „los“ oder „freigesprochen“ und konnte von dannen ziehen.

Unsere Gesellen sollen aber natürlich bleiben, denn die Emsland Group braucht ausgebildete Fachkräfte wie die Jungs und bietet ihnen viele Möglichkeiten, um sich ständig weiterzuentwickeln, betont Dr.-Ing. Martin Grüne.

Gelobt wurden die ehemaligen Azubis vor allem für ihre hohe Einsatzbereitschaft, ihre Motivation und ihre zuvorkommende Art. Aber auch die Prüfungsergebnisse sprechen für sich. Alle haben ihre Prüfungen mit Bravour gemeistert. Lukas Leferink zählte sogar zu den drei Prüfungsbesten im Bezirk.

Ein Highlight der Ausbildung war die Teilnahme an einem Fotowettbewerb der Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim (IHK) und des Industriellen Arbeitgeberverbandes (IAV) bei dem die ehemaligen Auszubildenden den 2. Platz belegten. Dabei haben die Jungs ein Preisgeld von 300 Euro gewonnen, welches sie nun in teambildende Maßnahmen investieren wollen.

Die Emsland Group freut sich, dass alle sechs Gesellen der Emsland-Service GmbH auch in Zukunft als Kollegen und wertvolle Arbeitskräfte erhalten bleiben.

Wir wünschen alles Gute für die Zukunft!

Investition in neue Kartoffelflockenfabrik in Emlichheim

Die Emsland Group präsentiert ihre Pläne zur Erweiterung der Kartoffelflockenproduktion in Emlichheim. Dafür sieht das Unternehmen Gesamtinvestitionen im mittleren zweistelligen Millionenbereich vor.

Seit dem Jahr 2000 stellt die Emsland Group erfolgreich Kartoffelflocken her und spielt heute als Marktführer im Bereich Dehydrate eine wichtige Rolle in der Lebensmittelindustrie. Um der steigenden Nachfrage nach ganzjährig qualitativ hochwertigen Kartoffelflocken gerecht zu werden und gleichzeitig die Marktposition zu halten und auszubauen, wird der Standort Emlichheim seine Produktionskapazitäten erweitern. Die zusätzliche Produktionslinie, die einen Schwerpunkt auf nachhaltige Produktionsmethoden legt, umfasst den Aufbau von neuen Walzentrocknern inklusive Kartoffelwäsche, Schälung, Vermahlung und Absackung. Durch die Investition wird die Kartoffelflockenproduktion in Emlichheim mehr als verdoppelt, so dass die Emsland Group gemeinsam mit ihren Kunden in den Lebensmittelsegmenten wie Snacks und Kartoffelprodukte nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ wachsen kann.

Der Kick-off des Projektes fand Anfang Januar 2024 statt. Die Inbetriebnahme der Produktionslinie ist für den Start der Kartoffelkampagne 2027 geplant.

Echt vom Feld auf der Grünen Woche in Berlin

Die Kollegen der Mecklenburger Kartoffelveredlung, ein Unternehmen der Emsland Group, sind aktuell auf der Grünen Woche in Berlin und präsentieren die neue Marke „Echt vom Feld“. Mit Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, und Dr. Till Backhaus, Minister für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, durften wir bereits zwei besondere Gäste an unserem Messestand begrüßen. Sie lobten das Engagement der Emsland Group an unserem Standort in Hagenow und servierten sogar unser Kartoffelpüree an interessierte Besucher und Besucherinnen.

Die neuen Produkte kommen bisher sehr gut an und auch die Geschichte hinter der neuen Marke stößt auf positive Resonanz. Den Besuchern und Besucherinnen gefällt es besonders gut, dass die Landwirte, die die Kartoffeln in unsere Werke liefern, gleichzeitig auch Eigentümer des Unternehmens sind. Sie liefern also den Rohstoff direkt vom Feld zur Verarbeitung in die eigenen Werke. Die Leidenschaft für die Kartoffel und die Liebe zur Region spiegeln sich im Geschmack der Produkte wider.

Nutzen Sie noch bis Sonntag die Chance und besuchen Sie uns an unserem Stand #2B in der Halle #5.2B, Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern und freuen Sie sich auf spannende Gespräche und leckere Produkte. Lassen Sie sich außerdem das Gewinnspiel sowie den Gutschein von „Echt vom Feld“ nicht entgehen und ergattern Sie sich kostenlose Produkte und ein tolles Überraschungsgeschenk. Schauen Sie dafür einfach mal auf den sozialen Medien der Marke vorbei – Instagram, Facebook & Pinterest.

Erfahren Sie mehr über die neue Marke unter www.echtvomfeld.de.

Neue Partnerschaft im Bereich der technischen Spezialitäten

Die Emsland Group gibt eine neue Vertriebspartnerschaft mit Azelis, einem globalen Anbieter von innovativen Lösungen, für den Bereich Coatings, Adhesive & Sealants (C.A.S.E.) seit dem 1. Januar 2024 bekannt.

Durch die starke Kundenbasis und das breite Portfolio in diesem Segment ist Azelis bestens gerüstet, um den Vertrieb der Emsland Group-Produkte in Westeuropa, Osteuropa, Dänemark und Norwegen zu unterstützen. Mit dieser neuen Partnerschaft möchte die Emsland Group ihr Angebot an qualitativ hochwertigen Produkten und exzellentem Service verstärken.

Für weitere Informationen über unsere Produkte und die Regionen, die wir betreuen, besuchen Sie bitte unsere Kontaktseite.

SCU Volleyball x Emsland Group pt. 3

Ehrenamtliches Engagement ist eine der Möglichkeiten, sich außerhalb der Arbeit für die Gemeinschaft zu engagieren – es kann zeitaufwendig sein, aber auch viel Spaß machen.
Heinz-Jürgen Masselink ist einer der Mitarbeiter der Emsland Group, der sich ehrenamtlich für seinen lokalen Sportverein, den SC Union Emlichheim Volleyball, engagiert. In diesem Video gibt Heinz-Jürgen einen Einblick in seine Arbeit als Produktionsplaner bei der Emsland-Stärke GmbH und erklärt, wie er seine ehrenamtliche Tätigkeit in seine Freizeit integriert.

Film: Christian Bardenhorst & Hinnerk Schröer

Emsland Group schließt sich der Science Based Targets Initiative an

Die Emsland Group hat sich der Science Based Targets initiative angeschlossen und sich damit dazu verpflichtet in den kommenden zwei Jahren wissenschaftlich basierte Emissionsziele auszuarbeiten, um die Klimaziele 1,5 Grad und Net-Zero 2050 zu erreichen. Unser Bestreben ist es, Letzteres auch schon vorher zu erreichen.

Die SBTi bietet einen umfangreichen Leitfaden, wie Unternehmen ihre Emissionsziele entwickeln und einreichen können. Beinhaltet sind auch Informationen zu den jeweiligen Kriterien, die bei der Entwicklung der Ziele einzuhalten sind, damit sie als „science based“ verifiziert werden können.

Mit unserem Commitment zur SBTi setzten wir ein klares Zeichen für den Klimaschutz.

Wir sind auf der SBTi-Website neben allen anderen Unternehmen, die sich ebenfalls verpflichtet haben oder bereits validierte Ziele vorweisen, zu finden: https://sciencebasedtargets.org/companies-taking-action…

Neue Vertriebspartnerschaft mit der Alinda Velco S.A. Group

Die Emsland Group kündigt eine neue Vertriebspartnerschaft mit der Alinda Velco S.A. Group an, um die Kunden in der Region Griechenland, Zypern, Bulgarien und Rumänien zu beraten.

Ab dem 1. Januar 2024 wird die Alinda Velco S.A. Group den Vertrieb unserer Produkte in der oben genannten Region für den Lebensmittelbereich übernehmen. Wir sind zuversichtlich, dass der neue Partner die solide Grundlage, die unsere bisherige Agentur gelegt hat, nicht nur beibehalten, sondern auch ausbauen wird.

Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Alinda Velco S.A. Group einen Partner gefunden haben, der unseren Kundenstamm in der oben genannten Region nicht nur mit effizienter Logistik und Marktentwicklung unterstützt, sondern auch unser Engagement für die Lieferung qualitativ hochwertiger Produkte und exzellenten Service weiter verstärkt.

Wir freuen uns darauf, diese Reise mit unseren Kunden durch die neue Partnerschaft mit der Alinda Velco S.A. Group fortzusetzen!

Kontaktinformationen:

Griechenland & Zypern: Alexandros Zakinthinos azakinthinos@alinda.gr & Christine Kolotourou ch.kolotourou@alinda.gr

Rumänien und Bulgarien: George Kypreos george.kypreos@alinda.ro

Frischer Wind aus dem Norden

Die Mecklenburger Kartoffelveredlung GmbH präsentiert zur Anuga 2023 ein ganz neues und eigenes Markenkonzept, welches national ausgerichtet ist. Mit diesem großen Schritt wollen die Mecklenburger das Kartoffeltrockensortiment ganz neu beleben und neben einem frischen, modernen Design auch die eigene Unternehmenskultur stärker in den Fokus rücken. Aus Ergebnissen der Marktforschung wurde deutlich, dass Kunden auf regionale Produkte setzen, welche bestenfalls direkt vom Landwirt kommen. Die Emsland Group hat hier eine Alleinstellung, da die Kartoffeln von den Landwirten, welche auch Eigentümer der verarbeitenden Fabriken sind, kommen. Die Wertschöpfung beginnt somit auf dem Feld und bleibt bis zum fertigen Produkt beim Landwirt. So erklärt sich auch der Markenname „Echt vom Feld“, welcher nach Angabe von Christian Kemper, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing in der Emsland Group, die Geschichte hinter den Produkten in drei Worten sehr gut beschreibt. Dies kommt auch beim Einzelhandel sehr gut an, der auf der Anuga das Konzept ansehen kann. Die ersten Besucher waren sehr interessiert und bewerteten das neue Markenkonzept sehr positiv.

  • 1
  • 2