DE | EN

unternehmen bild

supplier a list 2

Die Emsland Group als Deutschlands größter Hersteller von Kartoffelstärke und dehydrierten Kartoffelflocken nimmt seine Rolle im Zuge des Klimawandels weiterhin sehr ernst. Zum wiederholten Mal wurde an der Umweltberichtserstattung des CDP (Carbon Disclosure Project) teilgenommen, um das Engagement im Klimaschutz auch öffentlich zu unterstreichen.

 

Die Ergebnisse sind auch in diesem Jahr sehr positiv. Wie Ende Januar 2016 bekannt wurde, ist die Emsland Group aufgrund ihrer Aktivitäten auf der A-Liste des CDP Global Supply Chain Reports gelistet. Diese steht in direkter Verbindung zu den Ergebnissen des Klimaabkommens der UN-Klimakonferenz in Paris 2015. Damit nimmt die Emsland Group weltweit eine führende Stellung im Rahmen des Klimawandels ein und baut Ihr Engagement in Punkto Nachhaltigkeit und Umweltschutz weiter aus. Stetige Prozessoptimierung sowie ein ‚über den Tellerrand schauen‘ der Belegschaft sind wichtige Voraussetzungen, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

 

Die Emsland Group sieht sich seit Jahren in der Verantwortung, die ökologische Ausrichtung der Unternehmensgruppe weiter voranzutreiben und weiterhin aktiv einen Betrag für ein klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften leisten zu können. Aber auch um den Dialog mit Stakeholdern zu verstetigen, ist eine Fortführung der CDP-Teilnahme mit einer sukzessiven Verbesserung der Bewertung sowie einer Messung des Carbon Footprint (CO2 Fußabdruck) unabdingbar.

 

rsz supplier a list 1