DE | EN

unternehmen bild

Weil die wachsende Nutzung von Palmöl zur Rodung tropischer Wälder beiträgt, hat der WWF 2004 den Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO) ins Leben gerufen. Die Mitglieder sind auf verschiedene Weise in die Palmölproduktion involviert oder von ihr betroffen: Palmöl-Anbauer, Händler, Konsumgüterhersteller, Banken sowie Nichtregierungsorganisationen wie der WWF und Oxfam.

 

Ziel des Runden Tisches ist es, möglichst viele zur Einhaltung der Mindeststandards zu bewegen.

 

Die Emsland Group fühlt sich dieser Vorgehensweise verpflichtet und hat mit der Zertifizierung nach RSPO einen ersten wichtigen Schritt getan. Mit der Verarbeitung nachhaltiger Rohstoffe unter dem Leitsatz ‚using nature to create' ist es der Emsland Group ein Grundanliegen, Lösungen im Einklang mit der Natur zu entwickeln.

 

Der RSPO signalisiert, dass auf den Plantagen freiwillig mehr für Naturschutz und Menschenrechte getan wird als gesetzlich vorgeschrieben. Was nicht viel klingt, ist in Entwicklungs- und Schwellenländern wie Indonesien und Malaysia ein wichtiger erster Schritt.

 

Auch dies ist ein wichtiges Anliegen der Emsland Group, die eine enge Zusammenarbeit mit Agenturen und jahrzehntelange Kundenkontakte in diesen Ländern generiert.

 

Die Mitgliedschaft ist Voraussetzung der Zertifizierung nach dem RSPO Standard und wurde erstmalig in 2014 für die Emsland-Stärke GmbH beantragt und im Juni 2014 bewilligt.

 

Das Zertifikat wurde nun ausgestellt und ist im Bereich Qualitätsmanagement einzusehen.