DE | EN

unternehmen bild

Emsland Group errichtet Forschungs- und Entwicklungszentrum in Emlichheim - offene Türen am 29. Oktober 2014.

 

Die Emsland Group baut weiter auf Innovationen. Mit der offiziellen Eröffnung eines Innovationszentrums, der Inbetriebnahme einer neuen Flockenproduktion sowie einer neuen Werkszufahrt am Hauptwerk in Emlichheim gibt die Unternehmensgruppe das Ziel ihres Weges vor: die Zukunft.

 

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum „Emsland Innovation Germany" wird für die gesamte Gruppe künftig Dreh- und Angelpunkt im Bereich innovativer Entwicklungen und ein gemeinsames Dach für die vielen nationalen und internationalen Kontakte sein. Mit dem Innovationszentrum verbindet die weltweit aktive Emsland Group ihre rund um den Globus gelegenen Niederlassungen und lädt zum kreativen und produktiven Austausch ein. Alle Ideen und Innovationen stehen unter dem Leitgedanken „using nature to create".

 

Auf über 2.500 m² Grundfläche beherbergt der hochmoderne Gebäudekomplex zwei Nahrungs-Technika für kundenorientierte Entwicklungen, Lagerräume für Hilfsstoffe, je einen Kühl- und einen Tiefkühlraum, neue Büro- und Besprechungsräume sowie einen fortschrittlich eingerichteten Showroom. Abgerundet wird dieses Areal durch einen großen Entwicklungs- und Analytikbereich.

 

Der Fokus der Emsland Group auf die Foodindustrie nimmt kontinuierlich zu. Ein nächster wichtiger Schritt ist dabei das Emsland-Food-Werk in Emlichheim, das bereits ab Herbst 2014 Kartoffelflocken produzieren wird. Als wichtige Weiterentwicklung wurde eine zusätzliche Kartoffelannahme im Rahmen der neuen Werkszufahrt geschaffen, die explizit für den Nahrungsmittelbereich genutzt wird und entsprechende Food-Standards erfüllt. Die Kartoffeln werden getrennt angeliefert, gelagert und verarbeitet. Der sorgfältige Umgang mit den nachwachsenden Rohstoffen genießt oberste Priorität.

 

Mit einer neuen Wasch- und Schälstraße sowie nachgeschalteter Walzen werden die Voraussetzungen für eine vielversprechende Flockenproduktion auf dem Gelände in Emlichheim erfüllt. Das Erweiterungspotenzial wird entsprechend der Marktpotenziale vorgehalten und schrittweise realisiert.

 

Allen Aktionären und Lieferanten von Kartoffeln bietet die Emsland Group somit ein besseres Einkommen aus dem Kartoffelanbau, das in den nächsten Jahren noch weiter steigen wird. Auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Emsland Group profitieren von den ständigen Fortschritten. Seit ihren Anfängen als Fabrik für Kartoffelmehl- und Dextrinprodukten im Jahr 1928 hat sich die Emsland Group zu einem bedeutenden Arbeitgeber in der Grafschaft Bentheim und dem Emsland entwickelt. Auf eine gute Qualifizierung und Weiterbildung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wird seit jeher größten Wert gelegt.

 

Junge Menschen erhalten an den verschiedenen Standorten der Unternehmensgruppe eine fundierte Ausbildung und damit die besten Voraussetzungen für den Start in eine erfolgreiche Karriere. Insgesamt bietet die Emsland Group rund 13 anerkannte Ausbildungsberufe sowie umfangreiche Berufszweige für Hochschulabsolventen, Werkstudenten und Berufserfahrene an. Das gute Betriebsklima, der faire Umgang miteinander und die vielseitigen Aufgaben machen die Emsland Group zu einem attraktiven Arbeitgeber, sowohl national als auch international. Die gute Zusammenarbeit ist die größte Stärke der Unternehmensgruppe.

 

Ein spannender Einblick wird allen Interessierten am 29. Oktober 2014 mit einem Tag der offenen Tür im Hauptwerk Emlichhheim von 13.00 bis 17.00 Uhr geboten. Die Emsland Group lädt herzlich dazu ein.