Skip to main content
21. Mai 2024

DIE WURZEL DER ENTSTEHUNG

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Landwirten

Die Auswirkungen einer erfolgreichen Landwirtschaft können sich in einer weitreichenden Verkettung innerhalb einer Gesellschaft bemerkbar machen und für eine positive Entwicklung ländlicher Regionen sorgen.

In Emlichheim, dem Hauptstandort der Emsland Group, ist zum Beispiel etwa jeder vierte Arbeitsplatz direkt oder indirekt mit der Landwirtschaft verbunden.

Eine erfolgreiche Landwirtschaft ist von grundlegender Bedeutung für den Fortschritt einer jeden Gesellschaft. Nur wenn die Grundbedürfnisse erfüllt werden, finden Fortschritt und Wachstum ihren Platz.

Die Landwirtschaft spielt somit eine wichtige Rolle in der Entwicklung der lokalen Wirtschaft, ist aber mehr als jeder andere Wirtschaftszweig vom Klima abhängig. Die Wetterkapriolen der vergangenen Jahre sind für die einzelnen Betriebe ein erhebliches finanzielles Risiko und stellen den gesamten rohstoffabhängigen Prozess vor große Herausforderungen. Der Schlüssel zur Stabilisierung dieser turbulenten Zeiten ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Landwirt und Fabrik.

Die Nachfrage nach Kartoffelprodukten steigt weltweit weiter an. Dank einer einzigartigen Unternehmensstruktur, bei der die Landwirte sowohl Eigentümer als auch Lieferanten sind, hat die Emsland Group einen sehr enge Bindung zu den Landwirten und kann schnell auf besondere Herausforderungen und Ereignisse reagieren.

Während die Jahre 2018/2019 und 2022 von extremer Trockenheit und geringeren Erträgen geprägt waren, führten 2023 extreme Regenfälle zu einer deutlichen Beeinträchtigung der Qualität und Quantität der Kartoffeln. Viele Landwirte waren nicht in der Lage, die geplanten Mengen zu produzieren und hatten mit Ernteausfällen, Pilzbefall und extremen Erntebedingungen zu kämpfen.

Die Emsland Group hat in diesen extremen Jahren ihren Landwirten über die vertraglichen Vereinbarungen hinaus Unterstützungsprogramme geboten, um den finanziellen Schaden dieser Extremereignisse zu mildern. Seit 2018 belaufen sich diese finanzielle Unterstützung des Unternehmens an seine Rohstofflieferanten auf insgesamt rund 100 Millionen Euro.

Diese langfristige Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Partnern, die als Eigentümer eng in die Entscheidungsfindung eingebunden sind, hat sich bewährt und zeigt sich im gemeinsamen Erfolg.

Die Sicherstellung einer positiven Zukunft und einer nachhaltigen Versorgung mit dem wichtigsten Rohstoff des Unternehmens ist und bleibt das Hauptaugenmerk für die Zukunft. Zu den weiteren Maßnahmen gehören die Unterstützung der Versorgung mit Pflanzkartoffeln und die Zusammenarbeit mit Züchtern bei der Entwicklung krankheits- und witterungsresistenter Sorten.

Zu den weiteren Maßnahmen gehören die Unterstützung der Versorgung mit Pflanzkartoffeln und die Zusammenarbeit mit Züchtern zur Entwicklung krankheits- und witterungsresistenter Sorten.

Die Kartoffel ist und bleibt die Basis des Geschäftsmodells der Emsland Group und der regionalen Wirtschaft. Allein mit der Kartoffelverarbeitung des Unternehmens sind rund 4.000 Arbeitsplätze in der ländlichen Region verbunden.

Erfahren Sie mehr über unsere Rohstoffe.