Kartoffelfaser

Kartoffelfaser

Kartoffelfasern vereinen in idealer Weise die positiven Eigenschaften von unlöslichen Fasern mit der enthaltenen Stärke. Eine wichtige technologische Eigenschaft der zellulosehaltigen Ballaststoffe ist der Aufbau eines dreidimensionalen Fasernetzwerkes im Endprodukt. Dies verbessert die Textur und Stabilität des Lebensmittels maßgeblich.

Kartoffelfasern haben die folgenden Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten:

• Ballaststoffanreicherung
• Kalorienreduzierung
• Reduzierung von Kohlenhydraten und Fett
• hohes Öl- und Wasserbindevermögen
• Verbesserung von Textur und Struktur
• glutenfrei
• gentechnikfrei
• allergenfrei
• natürlicher Lebensmittelzusatzstoff

Kartoffelfasern bieten der Lebensmittelindustrie vitalisierende Stoffe mit einzigartiger Multifunktionalität und hervorragender sensorischer Qualität. Lebensmittel können einfacher, hochwertiger und wirtschaftlicher produziert werden. Zu den Anwendungsbereichen zählen:

• Fleisch, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte
• Backwaren
• Snacks

Kartoffelfaser – hochfunktionell und geschmacksneutral

Speziell für die Lebensmittelindustrie hat die Emsland Group mit Emfibre® ein Sortiment an unlöslichen Pflanzenfasern entwickelt. Diese glutenfreien und allergenfreien Fasern werden direkt aus gentechnikfreien Kartoffeln gewonnen. Als natürliche Lebensmittelzutat ermöglicht Emfibre® eine Deklaration des Endprodukts ohne E-Nummern. Emfibre® KF ist eine Clean-Label-Kartoffelfaser, die dank ihrer neutralen Eigenschaften in Fleisch- und Backwarenanwendungen eingesetzt werden kann. Sie wird zur Stabilisierung der Glutenstruktur und zur Verbesserung der Porenstruktur z. B. in Backwaren eingesetzt.