Keramische Werkstoffe

Keramische Filter

Keramische Partikel- (oder Membran-) Filter werden zur Luftreinigung und zur Beseitigung von Luftverschmutzungen, zum Beispiel in Autos, eingesetzt. Ein wichtiger Schritt bei der Herstellung von keramischen Partikelfiltern ist die Porenbildung. Stärken werden häufig als Porenbildner in keramischen Filtern verwendet. Während eines Sinterprozesses wird die Stärke verbrannt, wodurch kleine Löcher im Material entstehen. Da sich die Industrie schnell entwickelt und die gesetzlichen Anforderungen an die Grenzwerte für die Partikelanzahl immer strenger werden, ändern sich auch die Anforderungen an die Stärke für die Porenbildung.

Je nach Art der Stärke, Korngröße und Modifikation kann die Porengröße von Keramikfiltern verändert und optimiert werden. Die Emsland Group verfügt über die Rohstoffe und das Know-how, um die gewünschten Stärkeeigenschaften für gesinterte Keramikfilter zu erzeugen.