Mit viel Energie und weniger Verbrauch in die Zukunft

Für die Herstellung unserer hochwertigen Produkte wird in den Werken Emlichheim, Kyritz, Wietzendorf, Golßen, Cloppenburg und Wittingen mit Gas, Strom, Dampf, Druckluft, und Wasser gearbeitet.

Um Energiekosten zu senken und Ressourcen zu schonen wurde in 2006 die Energiemanagementgruppe ins Leben gerufen. Das wichtigste Ziel der Gruppe war natürlich von Anfang an die Energieeinsparung. Die Gruppe setzt sich aus Mitarbeitern der einzelnen Werke zusammen, die sich in regelmäßigen Abständen treffen.




Zu den Hauptaufgaben gehören:

  • Erfassung von Verbrauchsdaten
  • Bildung von Kennzahlen
  • Technische Unterstützung beim Einkauf von Gas und Strom
  • Beurteilung, Unterstützung und/oder Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen in neuen und vorhandenen Anlagen
  • Beurteilung, Unterstützung und/oder Umsetzung in Steuerfragen, Anträgen oder Emissionshandel
  • Schulung und Sensibilisierung von Mitarbeitern im sparsamen Umgang mit Energie

Zu Bewältigung dieser Aufgaben verwendet und pflegt die Emsland Group eine umfangreiche Datenbank, die aus allen Werken automatisch Verbrauchsdaten erfasst, weiterverarbeitet und dargestellt. Das System wird kontinuierlich erweitert.

In Abstimmung mit der Geschäftsleitung und den Werksleitungen werden Energieberichte zu Reportingzwecken erstellt.

Seit Ende 2008 ist das Energiemanagementsystem in das Integrierte Managementsystem (IMS) der Emsland Group aufgenommen.

In 2009 wurden alle Stärkewerken gem. §41 Abs.1 Nr.4. i.V.m. Abs. 2 S.2 EEG 2009 überprüft und die inhaltliche Anforderung der erhobenen Energiedaten und Einsparpotenziale sowie deren Bewertung bescheinigt (DQS vom 15.04.2010).