DE | EN

unternehmen bild

Emden

Emden® ET 50 & Fruchtkonzentrat

Ein weiteres Segment der Süßwaren kann mit Emden® ET 50 abgedeckt werden, nämlich extrudierte Süßwaren. Neben den Vorteilen von Emden® ET 50 in Gelees, Kausnacks und Gelee-Riegeln werden auch in diesem neuen Bereich hervorragende Ergebnisse erzielt. In diesem Segment wird normalerweise Weizenmehl verwendet, das in direktem Zusammenhang mit dem Glutenproblem steht.

 

Wir können sogar von einem Durchbruch sprechen, da wir mit einem anderen Verfahren die typische Gelatinebeschaffenheit erreichen können.

 

Wie bereits kommuniziert, kann Emden® ET 50 mit einem Anteil von bis zu 8 % in der Formkonditorei eingesetzt werden. Für höhere Dosierungen sind andere Verfahren erforderlich, in diesem Fall die Kochextrusion.

 

In enger Zusammenarbeit mit der Extrugroup (Extruderlieferant) wurden mehrere Tests durchgeführt, um den Einfluss der Konzentration auf Textur und Leistung zu ermitteln. Gleichzeitig wurden Zucker und Sirup, die üblicherweise in der Süßwarenindustrie eingesetzt werden, durch Fruchtkonzentrat ersetzt, was bedeutet, dass wir über zuckerfreie Produkte sprechen dürfen. Mit einer Rezeptur, die nur auf zwei Zutaten basiert, ohne Zuckerzusatz auskommt und zu einer gelatineähnlichen Textur – sogar ohne Gluten – führt, kann die Emsland Group dieses Konzept zu Recht als Durchbruch in der Süßwarenbranche vermarkten.

 

Rezeptur:

Emden® ET 50                                                    15 %

Fruchtkonzentrat (70 % Trockensubstanz)    85 %

 

Prozess: Kochextrusion 126 °C

 

IMG 2168