DE | EN

unternehmen bild

Betriebsunfall bei der Emsland-Stärke GmbH, Emlichheim

 

Am heutigen Montag, den 28.01.2013, hat sich um 11.30 Uhr in einer chemischen Anlage Salpetersäure freigesetzt und eine kleine Gaswolke gebildet. Sofort haben die Mechanismen gegriffen - das Forschungs- und Entwicklungszentrum ist umgehend evakuiert worden, sowie auch alle davon betroffenen Abteilungen. Wir haben die Anlagen sofort still gelegt und parallel alle Einsatzkräfte informiert, die auch in kürzester Zeit vor Ort eintrafen. Durch dieses umsichtige Verhalten sind glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen. Die Gaswolke ist bedingt durch die Windrichtung nicht in Richtung Emlichheim gezogen, sodass die Emlichheimer Bevölkerung zu keiner Zeit in Gefahr war.

 

Bereits um 15.30 Uhr konnte die Leckage gestoppt werden und die Arbeit in unserem Unternehmen wieder aufgenommen werden. Wir sind nun mit der Ursachenforschung beschäftigt.

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Einsatzkräften für die professionelle und schnelle Unterstützung bedanken.

 

Emlichheim, 28. Januar 2013

Hubert Eilting, Michael Schonert,

Geschäftsführer